Prepaid Kreditkarte – schnell, bequem und unkompliziert

prepaidkreditkarte.net


Voraussetzungen für die Beantragung einer Prepaidkreditkarte

Posted on August 16, 2011 by admin

Die Prepaidkreditkarte bildet das Gegenstück zur klassischen Kreditkarte. Optisch lässt sie sich nicht von der klassischen Ausführung unterscheiden. Bereits seit einiger Zeit gewinnt die Prepaidkreditkarte zunehmend an Beliebtheit und wird gern von Seiten der Verbraucher in Anspruch genommen. Dabei ist die Beantragung einer solchen Kreditkarte bei allen anbietenden Banken möglich. Für die Beantragung einer Prepaidkreditkarte werden nur vergleichsweise wenige Daten benötigt. Gleichzeitig sind auch die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme einer solchen Karte minimal. Bei der Prepaidkreditkarte wird die Bonität von Seiten der anbietenden Banken nicht überprüft. Auch die Vorlage eines Einkommensnachweises ist nicht erforderlich. Die Banken führen bei der Prepaidkreditkarte keine Schufa Abfrage durch. Demnach fallen bei der Bearbeitung des Antrags eventuell vorhandene negative-Schufaeinträge nicht ins Gewicht.
Durch den Verzicht auf die Schufa-Abfrage kann die Prepaidkreditkarte auch von den Personen in Anspruch genommen werden, die über negative Einträge verfügen. Gleichzeitig kann sie auch von Arbeitslosen und Menschen in Anspruch genommen werden, die nicht über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Sowohl die Visa-Karte als auch die Mastercard können als Prepaidkreditkarte genutzt werden. Es gibt heute einige Banken, die diese Karten auch für Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren anbieten. Damit Jugendliche eine Prepaidkreditkarte in Anspruch nehmen können, müssen die Eltern dem Antrag zustimmen.
Optisch kann die Prepaidkreditkarte nicht von der klassischen Ausführung unterschieden werden. So findet sich auch auf ihr der übliche 16-stellige Nummerncode. Auf der Rückseite ist zudem ein dreistelliger CVV-Code oder ein vierstelliger CVC-Code zu finden. Bei diesem Sicherheitscode handelt es sich um eine Kartenprüfnummer. Diesen Code benötigt man unter anderem, wenn man mit der Prepaidkreditkarte per Internet oder Telefon einkaufen möchte. Visakarten verfügen immer über einen CVV-Code. Bei der Mastercard wird er dagegen als CVC-Code bezeichnet. Ein wesentliches Unterscheidungskriterium zwischen der Prepaidkreditkarte und der klassischen Kreditkarte ist die Gestaltung des Nummerncodes. Demnach ist dieser bei fast allen Karten auf Guthabenbasis nicht hervorgehoben. Dadurch kann die Prepaidkreditkarte auch nicht bei Händlern eingesetzt werden, die keine Möglichkeit für die elektronische Direktabfrage haben. Trotzdem geht die Prepaidkreditkarte heute mit einer hohen Akzeptanz einher. So kann sie sowohl für Bargeldabhebungen auf internationaler Ebene als auch in Tankstellen und Restaurants eingesetzt werden.

Leave a Reply




↑ Top